Small Batch N°7 Pale Ale

Produktbild

Ein englisches Pale Ale wird natürlich vorwiegend aus «pale» (hellem) Malz gebraut. Aber helles Malz war bis ins späte 18. Jahrhundert auf den britischen Inseln nur schwer erhältlich und immer sehr teuer, denn es konnte nur in mühsamer Handarbeit als sogenanntes «Luftmalz» hergestellt werden, welches ohne Hitzeeinwirkung langwierig in der Luft oder draussen im Wind und Sonne getrocknet wurde. «Normale» Malze wurden stattdessen durchweg in direkt befeuerten Darren über Holzscheite oder über damals in England hoch besteuerter Kohle getrocknet. Die allgemeine Verfügbarkeit von hellem Malz musste in England auf die Erfindung von Verfahren zur Entgasung der Kohle warten. Das geschah erst in späten 18. Jahrhundert mir der Entwicklung von Technologien mit denen Kohle zu Koks verarbeitet werden konnte.

Angelehnt an diese Tatsache, haben wir uns bei der Wahl der Malzzusammensetzung, neben dem hellen Malz, zusätzlich für Anteile Cara- und Ambermalze entschieden. Diese verleihen dem Bier eine leichte Zufärbung und tragen massgeblich zur Vollmundigkeit und dem Gesamteindruck dieser Kreation bei.

Ein typisches Pale Ale wird traditionsgemäss mit den englischen Hopfensorten «Golding» oder «Fuggle» gebraut. Diese Hopfenklassiker verleihen dem englische Ale einen typischen, fruchtig-würzigen, fast an grün Tee und Cognac erinnernden Geschmack, eben ihren «englischen» Charakter. Mit der Versuchssorte P10/9 aus dem Elsass, haben wir uns bei dieser Interpretation für eine etwas fruchtigere Variante entschieden. Das Aroma dieser Hopfensorte kann als floral, tropische Frucht, Pfirsich und Aprikose beschrieben werden. Zusätzlich haben wir mit der Sorte «Perle» auch Anteile an Schweizerhopfen verbraut, welcher sich sehr gut in den Gesamteindruck des fertigen Bieres einfügt.

Bei der Wahl der Hefe, haben wir versucht die fruchtige Note aus der Hopfung aufzugreifen. Die Hefe, eine amerikanische Wheat- oder auch Kölschhefe, steht für ihr fruchtiges Aromaprofil, ebenfalls mit leichter Aprikosen- und Mandarinennote.

So haben wir im Gesamteindruck ein helles, sommerliches Pale Ale, welches vollmundig aber nicht mastig daher kommt und durch die fruchtigen Komponenten den Sommer nochmals zurück ins Glas bringt.

Alkoholgehalt: 5.1 Vol% | Stammwürze: 12,3% | Bittere: 40 BE | Farbe 13 EBC

Passende Menus