Seit 1863

Aktuelles

Mittwochs-Zwickeln

Ab Mittwoch, 09.05.2018 bis Mitte September, kannst du auch wieder mittwochs von 16.00h – 18.00h bei uns deine Krüge abfüllen lassen.

Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Jetzt aktuell – unser Osterbock

Unsere Braumeister haben auch in diesem Jahr wieder alles gegeben, um eich einen aus 100% Schweizer-Rohstoffen hergestellten Osterbock zu präsentieren. Es soll traditionsgemäss ein Dank an euch sein für die Treue zu unserer kleinen und regionalen Brauerei. Deshalb gibt es diese, mit 6,0Vol% etwas stärker eingebraute Spezialität, jedes Jahr zum Preis von unserem Lagerbier!

Small Batch N°5 – Smoked Malt

GREIF ZU, ES GEHT UM DIE LETZTEN TROPFEN!

Das Rauchbier ist eigentlich in seinen Grundzügen ein Märzenbier, wobei der klassische speckige Rauchgeschmack vom Gerstenmalz stammt, welches über gut gelagerte Buchenscheite fertig gedarrt wurde. Dieser Rauch gibt dem Malz die typischen Geschmacksnoten, die als speckähnlich beschrieben werden können.

 

In den alten Zeiten waren alle Darren direkt befeuert. Daher war rauchiges, dunkles Malz auch die Norm. Heutzutage werden Rauchbiere überwiegend aus regulären Basismalzen, unter Zugabe von Spezial-Rauchmalz hergestellt.

 

Aufgrund des dominanten Raucharomas benötigen Rauchbiere keinen Aromahopfen. Der würde in einem solchen Geschmacksprofil einfach untergehen. Daher wurde das Bier nur mit Bitterhopfen versetzt.

offene Stelle als Köchin/Koch

Gesucht ab 01. August 2018

Für unser Brauereirestaurant suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n motivierte/n Jungkoch / Jungköchin als Verstärkung für unser Team.

Wir bieten:

  • Zeitgemässe Entlöhnung
  • Ein junges und motiviertes Team
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • 5 Tage Woche
  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit

Was wir erwarten:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Koch / Köchin
  • Eine/n flexible/n und motivierte/n Mitarbeiter/in
  • Deutsch Muttersprache
  • Eine saubere und exakte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit / Tadellose Umgangsformen

 

Haben wir Interesse geweckt? Gerne erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse:

 

Brauerei A. Egger AG
Personalabteilung
Brauereiweg 3
Postfach 802
3076 Worb

Oder per Mail an info@eggerbier.ch

Medienmitteilung

Das Wasser aus unserer Gegend

Small Batch N°4 – Bernstein

Zur Geschichte:

Das «Bernstein» oder auch «Amber Lager» oder als nächster Verwandter auch «Wiener Lager» ist eine alltagstaugliche, süffige und angenehme Saisonspezialität die perfekt in den Sommer passt. Farblich am Bernstein angelehnt, kommt es optisch eher kräftig daher. Am Gaumen jedoch bleibt diese Kreation süffig und frisch. Die verwendete Hopfensorte «Mandarin Bavaria» lässt erahnen, dass die Aromen fruchtig, süss von Mandarinen dominiert daher kommen, jedoch nicht penetrant in den Vordergrund gestellt werden. Die Bittere im fertigen Bier ist deutlich spürbar aber nicht nachhängend, so dass der Gesamteindruck ein sehr ausgewogenes Mundgefühl verursacht.

Wo genau das «Bernstein» seinen Anfang nahm, kann nicht gesagt werden. Vermutlich wurden seine nächsten Verwandten (Wiener Lager, Amber Lager, Märzen) abgeändert bzw. weiterentwickelt. So kann zumindest abgeleitet werden, dass dieser Bierstil, sofern dieser als solcher bezeichnet werden kann, seinen Ursprung irgendwo in Europa fand. Das «Wiener Lager» z.B. wurde zum ersten Mal 1841 in der «Dreher Brauerei» in Neuschwacht in der Nähe von Wien gebraut. Interessanterweise ist es in seiner Heimat kaum mehr zu finden, aber heute in Mexiko sehr beliebt. Auch im Jahr 1841 wurde von der Brauerei «Spaten» in München das erste bekannte «Märzen» hergestellt. Ein Bier welches Ende März kurz vor dem Temperaturanstieg gebraut wurde und dann bis zum Verbrauch in den heissen Sommermonaten in hölzernen Fässern unterirdisch in kühlen Kellern und Höhlen gelagert wurde. Im Jahre 1871 stellte die «Spaten» Brauerei ihr Märzenbier zum ersten Mal auf dem Oktoberfest vor.

International Brewing Award

Am 07. März 2017 konnten wir in England – genauer gesagt in London, mit unserem Baltic Porter Gold holen!

Hopfe, Malz u Wasser

Das Lied «Hopfe, Malz & Wasser» ist Resli Burris persönliche Ode an das Bier der Brauerei Albert Egger AG in Worb.

Video auf YouTube ansehen

KOMPOSITION & TEXT: Resli Burri © 2014, MUSIK: Pascal Dussex (Gesang), Resli Burri (Gesang & Banjo), Brigitta Weber (Backing Vocals), Thomas Aeschbacher (Schwyzerörgeli), Mago Flück (Kontrabass), Claudio von Arx (Sax), Sam Liniger (Guitar), Daniel Schärer (Bass), Benjamin Schärer (Drums), Blaskapelle Worb, CAST: Resli Burri, Michael Wäckerlin, Pascal Dussex, Brigitta Weber, Mago Flück, Claudio von Arx, Mitarbeiter der Brauerei Worb, Blaskapelle Worb u.a., KONZEPT: Florian Wyss, REALISATION: flowy.ch, REGIE: Florian Wyss, DP: Lukas Franz, KAMERA-ASSISTENZ: Thomas Karrer, REGIE-ASSISTENZ: Andreas Schär, SCHNITT: Anne Corsten, MASKE: Neva Martignoni, RUNNER: René Wyss / Georg Schnock, FX-CREATIVE: Kaspar Kilchenmann, GRAFIK: Leo Matkovic